Wie alles begann

Firma SC KOKS ist ein Moebelhersteller, der schon seit 10 Jahren aktiv auf dem europäischen Markt  tätig ist.  Unsere Firma ist aus einer kleinen Restaurationswerkstatt entstanden, in der damals nur 5 Personen beschäftigt wurden. Wir verbinden erfolgreich in unserer Produktion die Traditionen der handwerklichen Möbelherstellung und moderne Technologien.  Heute zählen wir in unserer  Produktion mehr als 90 Mitarbeiter.  Unsere Hauptprodukte sind   Möbel  für ein Privathaus,  wir haben ein umfangreiches Programm fuer das Speise - und  Wohnzimmer, für das Schalfzimmer und Kinderzimmer, eine unserer letzten Neuheiten sind Küchen aus Massivholz.

Eine unserer traditionellen Richtungen sind Möbel im Stil Chalet, die sowohl  fuer die klassische Inneneinrichtung im alpischen Wohnstil , als auch fuer die moderne Landhauseinrichtung ideal geeignet sind. Diese Möbel werden aus dem massiven und teilweise alten aufgearbeiteten Nadelholz gefertigt, das verleiht ihnen einen stilvollen Charakter und einen besonderen Flair der „antiken” Möbel.  Nebenan  haben wir auch moderne Kollektionen, die durch klare Linien und minimalistische Formen kennzeichnet sind.

SC KOKS exportiert ihre Produkte erfolgreich in die Länder der Nord - und Westeuropa. Wir koennen unseren Kunden mehr als 100 Artikel für die Raumgestaltung verschiedener Art,  sowohl auch für die Gaststätten und Hotels anbieten.  

Unsere Produktion nimmt die Aufträge für den Groß- und Kleinhandel an.

Zu unseren Stärken gehören eine strenge Qualitätskontrolle auf allen Stufen der Produktion, die Einhaltung der Liefertermine und  ein originelles Design, das auf die Traditionen vom Anfang des 20. Jahrhunderts  zurückführt. 

Beim Kauf der SC KOKS Möbel  entscheiden Sie  sich für eine hohe Qualität und eine stillvolle Einrichtung ihres Hauses.  

Unsere Allgemeinen Geschäftsbediengungen

  1. 1. Allgemeines 

Die Firma SC KOKS Ltd, Maskavas Str. 425-23, Riga LV-1063, Lettland, eingetragen beim Unternehmerregister Riga, unter der Nr. 40003391875 ist ein Möbelhersteller und vertreibt im Einzel und Großhandel die von ihm hergestellten Möbelartikel. Alle Angebote, Bestellungen, Verträge und Lieferungen erfolgen ausschließlich auf der Basis dieser AGB. Abweichungen von diesen AGB gelten nur als vereinbart, wenn sie von SC KOKS ausdrücklich schriftlich bestätigt worden sind.

  1. 2. Verträge 

Die minimale Auftragssumme beträgt 1000 EUR. Für die Einzellieferungen, die unter diesem Betrag liegen, werden jeweilige Transportaufschläge vereinbart.  Zwischen den Parteien kommt ein Vertrag zustande, wenn der Käufer dem Verkäufer einen schriftlichen Auftrag zusendet und der Verkäufer innerhalb von 5 Arbeitstagen nach dem Eingang des Auftrages dem Käufer eine schriftliche Auftragsbestätigung unter Angabe der Artikel, Menge, Preise und Lieferfristen per Fax oder E-mail zukommen lässt. 

  1. 3. Zahlungsbedingungen 

Die Zahlung wird durch den Käufer zugunsten des Verkäufers auf das von der SC KOKS in der ausgestellten Rechnung angegebene Konto geleistet. Es gelten die in der ausgestellten Auftragsbestätigung und Rechnung angegebene Zahlungsbedingungen.

4. Zahlungsverzug

 Sollte der Käufer den fälligen Rechnungsbetrag nicht bezahlen, hat der Verkäufer das Recht ihm die Zinsen vom Fälligkeitsdatum der Rechnung bis zum Datum der geleisteten Zahlung zu berechnen. Dabei wird ein Zinssatz von 0,1% angewendet. Die gelieferte Ware bleibt das Eigentum des Verkäufers bis zu ihrer vollständigen Bezahlung.    

5. Verantwortung beim Lieferverzug

Schadensersatz beim Lieferverzug: 0,1 % pro Tag vom Betrag der zu spät gelieferten Ware, maximal 10 % vom Betrag der zu spät gelieferten Ware. Sollte der Verkäufer die Ware zum Tag nicht liefern, an dem der Käufer den maximalen Schadenersatzanspruch hat, hat der Käufer das Recht durch eine schriftliche Mitteilung den Kaufvertrag über die nicht gelieferte Ware zu kündigen, wenn diese Ware innerhalb von 5 Tagen vom Eingangsdatum des genannten Kündigungsschreibens beim Verkäufer nicht angeliefert wurde.

6. Verantwortung bei der Nichtübereinstimmung der Ware mit der Bestellung

6.1.  Der Käufer hat die Ware nach ihrer Ankunft am Bestimmungort so schnell wie möglich zu prüfen und den Verkäufer innerhalb von 10 Tagen nach ihrem  Lieferdatum über die Nichtübereinstimmung der Ware mit der Bestellung zu informieren.

6.2.  Sollte die gelieferte Ware der Bestellung nicht entsprechen, so hat der Verkäufer die Möglichkeit:

(a)        die mangelhafte Ware durch eine neue Ware ohne zusätzlich für den Käufer anfallende Kosten zu ersetzen, oder

(b)        die mangelhafte Ware zu reparieren.     

7. Anwendbares Recht  

Alle Fragen, die nicht ausdrücklich durch diese AGB bestimmt sind, sollen auf folgendem Wege geklärt werden:

A. Die Seiten bemühen sich, alle Streitfälle auf dem Verhandlungswege und durch das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenverkauf (Das Wiener Übereinkommen 980) zu schlichten.

  1. B. Im Falle der Unmöglichkeit der Erzielung einer gegenseitig einvernehmlichen Lösung auf dem Verhandlungswege wird der Streitfall an das Gericht der Lettischen Republik  übergeben.